Freiwilligenarbeit Chile

Informationen

„Das Land, an dem die Welt zu Ende ist“ – so benannten die Aymara, ein indigenes Volk in Südamerika, ihr Heimatland. Von Deutschland etwa 12.000 km entfernt, erstreckt sich hier ein Land auf 39 Breitengraden. Kein zweites Land vereint wohl so viele Klimazonen wie Chile, so findet man unglaubliche Kontraste in der Natur zwischen Wüste und Eis. Chile beeindruckt zudem durch seine kulturelle Vielfalt, der Geschichte der Inka und der Mapuche - sogar Dinosaurierspuren kann man hier entdecken. Das Land gilt als eines der sichersten Länder Südamerikas. Durch sein gut ausgebautes Busnetz kommt man schnell und günstig in jeden Teil Chiles. Die Gastfreundlichkeit der Chilenen zieht jeden in seinen Bann. So wird man nach einem netten Small Talk im Bus, im Kiosk oder am Gemüsestand durchaus auch mal ganz spontan zum Grillen eingeladen.

Chile liegt auf der Südhalbkugel, daher sind die Jahreszeiten der Nordhalbkugel entgegengesetzt. Dies bedeutet, dass wennin Europa Winter ist, ist in Chile Sommer und umgekehrt. Das Klima ist in den verschiedenen Regionen Chiles sehr unterschiedlich. Im Norden herrscht Wüstenklima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht (mittlere Temperatur um die 20 Grad), in Mittelchile herrscht ein mediterranes Klima vor und umso mehr es in den Süden Chiles geht, desto höher ist die Regenwahrscheinlichkeit.

Die meisten Projektbereiche werden in allen Regionen Chiles angeboten. Ob es ein urbaner oder ländlicher Arbeitsplatz wird, hängt von der Qualifikation und den Interessen des Bewerbers sowie der Verfügbarkeit vor Ort ab. Spanischkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich, jedoch haben Sie natürlich mehr Möglichkeiten, wenn Sie über Spanischkenntnisse verfügen.

Projektbereiche (Details im Info PDF)

  • Einsatz in einem Nationalpark: Die Volontäre unterstützen die Parkrangern bei ihrer Arbeit indem sie mit ihnen zusammen die Trekkingwege sauber halten und Neue anlegen, Eintritte kassieren, Touristen durch den Park führen etc.
  • Arbeit auf einem Pferdehof: Dazu gehört die Pflege der Pferde, der Ställe und Weiden, aber auch das Ausreiten der Pferde.
  • Unterstützung einer Gemüsefarm: Hierbei kann man zwischen ganz verschiedenen Farmen wählen wie einer Kirsch-, Apfel-, Weintrauben-, Paradiesfrucht-, Avocado- oder Wassermelonen-Farm)
  • Einsatz im Zoo von Santiago de Chile: Die Mitarbeiter im Zoo freuen sich über tatkräftige Mithilfe bei ihrer Arbeit wie dem Füttern der Tiere, dem Säubern von Gehegen und der Beantwortung von Fragen ausländischer Touristen.
  • Platzierung in der Kondor (Neuweltgeier)-Pflegestation: Diese befindet sich in der Nähe von Santiago de Chile. Neben dem Aufziehen von Jungtieren, geht es hier auch vor allem um die Pflege von verletzten Kondoren.
  • Arbeit im Kinderheim, Kindergarten oder einer Grundschule: Bei der Arbeit in einer dieser Einrichtungen hilft man den Erzieherinnen bei ihren täglichen Arbeiten, wie gemeinsames Spielen, Hilfe bei den Hausarbeiten und der Zubereitung von Mahlzeiten.
  • Einsatz im Altenheim: Die Volontäre assistieren bei der Verpflegung der Senioren und kümmern sich um die Organisation eines Freizeitprogrammes.

Sie werden am Flughafen von Santiago de Chile von einem netten Mitarbeiter der Partnerorganisation abgeholt und fahren mit ihm zusammen zu dem Büro der Partnerorganisation. Vor Ihrer eigentlichen Freiwilligenarbeit werden Sie dort ein halbtägiges Orientierungs-Meeting haben, wo Sie Spannendes über die Kultur der Chilenen erfahren, eine Willkommensmappe und chilenische SIM-Karte erhalten. Bei einem weiter entfernten Projekt fahren Sie im Anschluss mit einem Fernbus zum Projekt, zu naheliegenden Projekten bringt Sie die Partnerorganisation mit dem Auto hin.

Die Partnerorganisation bietet optional verschiedene Ausflüge an. Diese finden grundsätzlich am Wochenende statt. Infos auf Anfrage.

Es besteht auch die Möglichkeit vor oder während der Freiwilligenarbeit an einem Spanischsprachkurs teilzunehmen. Infos auf Nachfrage.

Die Unterbringung ist abhängig vom Arbeitsplatz. Im Nationalpark leben Sie zusammen mit den Angestellten und anderen Volontären in sogenannten „Cabanas“ (kleinen, einfach eingerichteten, aber gemütlichen Clubhäusern aus Holz). Bei einem Einsatz auf einem Pferdehof wohnen Sie entweder in dem Haus der Familie, welcher der Stall gehört oder in einem eigenen Haus zusammen mit anderen Angestellten. Die Häuser befinden sich immer in der Nähe der Ställe. Entweder bereitet der Hofinhaber oder aber ein Angestellter das Essen zu oder aber die Nahrungsmittel werden zur Verfügung gestellt und die Arbeiter kochen mit viel Spaß zusammen. Wenn Sie sich für ein Projekt auf einer Farm entscheiden, wohnen Sie in einem Volontärhaus, wo für Sie gekocht wird. Die Unterbringung bei einer netten chilenischen Gastfamilie ist bei einer Tätigkeit im Santiago Zoo, in der Kondor-Pflegestation und bei den sozialen Projekten vorgesehen.

Preise und Leistungen

Auf einen Blick

  • Alter: Ab 17 Jahren
  • Beginn: Flexibel (vorzugsweise ist die Anreise Montags bis Donnerstag)
  • Dauer 4, 8, 12 Wochen und länger
  • Voraussetzungen: Gute Spanisch- oder Englischkenntnisse, Bewerbungsformular der Partnerorganisation, Motivationsschreiben auf Spanisch oder Englisch, Kranken- und Haftpflichtversicherung, Reisepass
  • Visum: Kostenloses Touristenvisum bei Einreise (max. Aufenthalt 90 Tage)
  • Einsatzort: In vielen Regionen Chiles
  • Arbeitsbereiche: Nationalpark, Pferdehof, Gemüsefarm, Santiago Zoo, Kondor-Pflegestation, Kinderheim, Kindergarten, Grundschule und Altenheim
  • Arbeitszeit: Abhängig vom Projekt
  • Unterbringung: Abhängig vom Projekteinsatz im Clubhaus, Volontärhaus oder Gastfamilie
  • Optionaler Spanischsprachkurs
  • Bewerbungsfrist: Ca. 4 Wochen vor Programmbeginn


Preise
2017
Nationalpark, Pferdehof Gemüsefarm:
4 Wochen: 870 €
8 Wochen: 950 €
12 Wochen 1.050 €

Santiago Zoo, Kondor-St., Soziale Projekte:
4 Wochen: 1.030 €
8 Wochen: 1.400 €
12 Wochen: 1.710 €

Preise für längere Zeiträume auf Anfrage.
Die hier genannten Preise ersetzen die Preise in unserer Broschüre.

Leistungen

  • Ausführliche Beratung durch travelbee
  • Programmkoordination vor Abreise
  • Umfangreiches Informations- und Servicepaket
  • travelbee Teilnahmebescheinigung für Kindergeldantragsstelle
  • Anleitung zur Beantragung des Visums (falls erforderlich)
  • Flugsuchmaschine im Internet
  • Information und Hilfe beim Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vor Ort: Ansprechpartner, Service-Emailadresse und 24-Stunden-Notrufnummer
  • Arbeitsstelle als Volontär
  • Empfang und Transfer vom Flughafen
  • Eintägige Orientierungsveranstaltung in Santiago de Chile und anschließender Transfer zum Projekt
  • Chilenische Handy SIM-Karte
  • Unterbringung in Gastfamilien, Clubhaus oder Volontärhäusern (je nach Projekt)
  • Vollpension
  • travelbee Teilnahmezertifikat nach dem Aufenthalt