Freiwilligenarbeit Vietnam

Freiwilligenarbeit in Vietnam: Erlebe Vietnam abseits des typischen Backpacker-Tourismus

Das Wichtigste zur Freiwilligenarbeit Vietnam auf einen Blick

  • Alter: Ab 16 Jahren, auch als Familie möglich
  • Beginn: Jeden ersten und dritten Montag im Monat
  • Zeitraum: Ab zwei Wochen möglich, maximal 12 Wochen
  • Außer Englischkenntnissen brauchst Du keine Voraussetzungen mitzubringen
  • Die Unterbringung erfolgt in einem Volontärhaus mit vielen anderen internationalen Freiwilligen
  • Es wird täglich dreimal frisch gekocht - so lernst Du die vietnamesische Küche sehr gut kennen
  • Nachmittags finden kulturelle Workshops statt, damit Du auch die vietnamesische Kultur kennenlernst
  • Engagiere Dich in Kindergärten oder Schulen

 

Zur AnmeldungMehr InformationenBroschüre

Bambusstange mit zwei Reisschalen - das Land Vietnam

Die Vietnamesen bezeichnen ihr Land liebevoll als "Bambusstange mit zwei Reisschalen" - fruchtbare Reiskammern sind nämlich sowohl im Süden als auch im Norden Vietnams zu finden. Die "Bambusstange" selbst ist ein schmales Gebiet, wo Berge und Wald dominieren. Von den Reisenden werden bei dem ostasiatischen Küstenstaat insbesondere die Dschungelgebiete und Nationalparks geschätzt. Aber auch die Landschaft der Küstenlinien und die Landstriche im Hochland, die einen südeuropäischen Charme versprühen, sind beliebte Reiseziele. Die Hauptstadt Hanoi und die Hafenstadt Ho Chi Minh Stadt (auch genannt Saigon) sind die zwei wichtigsten Städte Vietnams. Obwohl Ho-Chi-Minh-Stadt kleiner als Hanoi ist, boomed sie mehr und zählt zu den am schnellst wachsenden Wirtschaftsstädten der Welt. Da Vietnam ein langgezogenes Land ist, gibt es drei Klimazonen. Im Süden und Zentralvietnam sind die Temperaturen über das ganze Jahr hinweg tropisch, In Ho-Chi-Minh-Stadt liegen die Temperaturen vorwiegend zwischen 32 und 35 Grad. Der Norden weist warme Tage im Sommer und kühle im Winter auf. Im Hochland ist es deutlich kühler, auch Frost und Schnee kann es geben.

Freiwilligenarbeit in Vietnam: Wohne und arbeite direkt in Ho-Chi-Minh-Stadt

Die Projekte befinden sich alle direkt in Ho-Chi-Minh-Stadt, früher unter dem Namen Saigon bekannt. Während einer Freiwilligenarbeit in Vietnam kannst Du in der Kinderbetreuung oder als Lehrer in einer örtlichen Schule arbeiten. Die Aufgaben umfassen unter anderem die Zubereitung von Mahlzeiten, Hilfestellung bei Hausaufgaben, Vorbereitung auf Früherziehung oder die Aufklärung über Hygiene und Gesundheit, in der Schule fällt der Unterricht in verschiedenen Fächern in Dein Aufgabengebiet. Die Projekte finden Montag bis Freitag an etwa fünf Stunden am Tag statt. Zusätzlich findne am Nachmittag kulturelle Workshops statt, Du kannst die lokalen Märkte besuchen und an einem Abend sogar bei einer traditionell vietnamesischen Familie zu Gast zu sein. Am Flughafen von Ho-Chi-Minh-Stadt wirst Du nach Ankunft von der Partnerorganisation zum Volontärhaus gebracht. Zu Beginn der Freiwilligenarbeit nimmst Du an einer Orientierungsveranstaltung teil. Bei dieser erhältst Du Informationen zu der Kultur in Vietnam und Infos zu den Tätigkeiten in den Projekten. Während Deiner Freiwilligenarbeit in Vietnam wirst Du immer einen englischsprachigen Ansprechpartner haben.

Unterbringung, Betreuung und Sicherheit: Triff andere Freiwillige aus der ganze Welt!

Bei der Freiwilligenarbeit in Vietnam wirst Du in einem großzügigen Volontärhaus mit Zwei- bis Dreibettzimmern untergebracht. Es gibt einen Gemeinschaftsbereich in der Du Deine Arbeit vorbereiten kannst oder einfach gemeinsam mit anderen Freiwilligen die Seele baumeln lassen kannst. In der Küche werden drei frische Mahlzeiten am Tag für Dich zubereitet. Natürlich steht auch gefiltertes Wasser zur Verfügung. Solltest Du Fragen oder Probleme haben, steht immer ein englischsprachiger Mitarbeiter der Partnerorganisation zur Verfügung, der Dir weiterhelfen kann. Natürlich bekommst Du vor Deiner Abreise auch mehrere Notfallnummern mitgeteilt, die Du anrufen kannst, wenn Du Hilfe benötigst. Während Deiner Arbeitszeiten wirst Du zum Standort Deiner Freiwilligenarbeit gefahren und nachmittags wieder abgeholt. Am Nachmittag finden viele kulturelle Aktivitäten statt, die bereits im Preis inklusive sind. So kannst Du anfangen Vietnamesisch zu lernen, die lokalen Märkte besuchen oder zu lernen die einzigartigen Gerichte selber zu kochen!

Raus aus der Stadt - Ausflugsmöglichkeiten in Ho-Chi-Minh-Stadt

Ho-Chi-Minh-Stadt bietet unzählige kulturelle Ausflugsmöglichkeiten. So lohnt sich z. B. ein Spaziergang auf der Flaniermeile Dong Khoi, wo man die vielen Designerläden bestaunen kann oder es sich in einen der vielen Bars und Restaurants gemütlich machen kann. Generell versprüht die Meile wie auch der Rest der Millionenstadt noch viel französischen Charme, welcher durch die französische Kolonialherrschaft begründet ist. Sehenswert sind in diesem Zuge auch das Postamt oder aber der Wiedervereinigungspalast und die vielen Sakralbauten und Parks. Aber auch außerhalb von Ho-Chi-Minh-Stadt kann man viel erleben. So bietet die Partnerorganisation ein Upgrade zum Volunteer & Travel Programm an: je nach Länge des Aufenthalts werden bis zu vier mehrtägige Ausflüge unternommen. Es stehen bekannte Ziele wie Da Nang oder der Ba Na Hill auf dem Programm. Auch der Cat Tien Nationalpark steht auf der Liste der besuchten Ausflugsziele, genauso wie das berühmte Mekong Delta.

Noch Fragen?

Preise und Leistungen

Auf einen Blick

  • Alter: Ab 16 Jahren oder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, auch als Familie möglich
  • Beginn: Jeden zweiten und vierten Montag im Monat
  • Dauer: 2 Wochen bis 3 Monate
  • Voraussetzungen: Kranken- und Haftpflichtversicherung, Reisepass
  • Visum: Kostenpflichtiges Visum
  • Einsatzort: In der Region von Ho Chi Minh Stadt
  • Arbeitsbereiche: Kinderbetreuung, Teaching & Assistance
  • Arbeitszeit: Montag bis Freitag
  • Unterbringung: Volontärhaus
  • Bewerbungsfrist: Ca. 2 Wochen vor Programmbeginn
  • Preise: 2 Wochen 895 €, jede weitere Woche 145 €

Leistungen

  • Ausführliche Beratung durch travelbee
  • Programmkoordination vor Abreise
  • Umfangreiches Informations- und Servicepaket 
  • Teilnahmebescheinigung für Kindergeldantragsstelle
  • Anleitung zur Beantragung des Visums
  • Hilfe bei der Flugsuche
  • Information und Hilfe beim Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vor Ort: Ansprechpartner, Service-Emailadresse und 24-Stunden-Notrufnummer
  • Arbeitsstelle als Volontär
  • Empfang und Transfer vom und zum Flughafen
  • Orientierungsworkshop
  • Unterbringung im Volontärhaus in Mehrbettzimmern
  • Vollpension (ausgenommen Ankunftstag & Ausflüge)
  • Tägliches Hin- und Zurückbringen zum bzw. vom Projekt
  • Teilnahmezertifikat nach dem Aufenthalt

 

Entdecke weitere Freiwilligenprojekte in Südostasien!