Freiwilligenarbeit Vietnam

Informationen

Die Vietnamesen bezeichnen ihr Land liebevoll als "Bambusstange mit zwei Reisschalen" - fruchtbare Reiskammern sind nämlich sowohl im Süden als auch im Norden Vietnams zu finden. Die "Bambusstange" selbst ist ein schmales Gebiet, wo Berge und Wald dominieren. Von den Reisenden werden bei dem ostasiatischen Küstenstaat insbesondere die Dschungelgebiete und Nationalparks geschätzt. Aber auch die Landschaft der Küstenlinien und die Landstriche im Hochland, die einen südeuropäischen Charme versprühen, sind beliebte Reiseziele. Die Hauptstadt Hanoi und die Hafenstadt Ho Chi Minh Stadt (auch genannt Saigon) sind die zwei wichtigsten Städte Vietnams. Obwohl Ho-Chi-Minh-Stadt kleiner als Hanoi ist, boomed sie mehr und zählt zu den am schnellst wachsenden Wirtschaftsstädten der Welt.

Da Vietnam ein langgezogenes Land ist, gibt es drei Klimazonen. Im Süden und Zentralvietnam sind die Temperaturen über das ganze Jahr hinweg tropisch, In Ho-Chi-Minh-Stadt liegen die Temperaturen vorwiegend zwischen 32 und 35 Grad. Der Norden weist warme Tage im Sommer und kühle im Winter auf. Im Hochland ist es deutlich kühler, auch Frost und Schnee kann es geben.

3 Monate sind Dir zu kurz? Schau Dir auch unsere Kombiprogramme an. Mehr Informationen findest Du hier.

Die Projektstandorte befinden sich in Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon). Die Volontäre können in der Kinderbetreuung mitwirken. Die Aufgaben umfassen die Zubereitung von Mahlzeiten, Hilfestellung bei Hausaufgaben, Vorbereitung auf Früherziehung sowie die Aufklärung über Hygiene und Gesundheit. Die Projekte finden Montag bis Freitag an etwa fünf Stunden am Tag statt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit an kulturellen Workshops teilzunehmen (im Preis inbegriffen) und an zwei Ausflügen teilzunehmen (Reiseoption). Bei Buchung der Reiseoption werden am Wochenende zweitägig Ausflüge ins Mekong Delta und nach Mui Ne angeboten.

Am Flughafen von Ho-Chi-Minh-Stadt werden Sie herzlichst von einem Mitarbeiter der Partnerorganisation begrüßt und zum Volontärhaus gebracht. Bevor die Freiwilligenarbeit tatsächlich beginnt, wirst Du dienstags an einer Orientierungsveranstaltung teilnehmen. Bei dieser erhälst Du Informationen zu der Kultur und den Menschen in Vietnam, Wissenswertes zu Verhaltensregeln, Infos zu den Tätigkeiten in den Projekten u. v. m.. Am Mittwoch beginnt die Arbeit in Deinem Projekt mit einer vorherigen Einführung. Das Wochenende (Freitag bis Sonntag) danach kannst Du frei nach Belieben nutzen oder an Ausflügen teilnehmen (Reiseoption).

Ho-Chi-Minh-Stadt bietet unzählige kulturelle Ausflugsmöglichkeiten. So lohnt sich z. B. ein Spaziergang auf der Flaniermeile Dong Khoi, wo man die vielen Designerläden bestaunen kann oder es sich in einen der vielen Bars und Restaurants gemütlich machen kann. Generell versprüht die Meile wie auch der Rest der Millionenstadt noch viel französischen Charme, welcher durch die französische Kolonialherrschaft begründet ist. Sehenswert sind in diesem Zuge auch das Postamt oder aber der Wiedervereinigungspalast und die vielen Sakralbauten und Parks. Aber auch außerhalb von Ho-Chi-Minh-Stadt kann man viel erleben. So bietet die Partnerorganisation einen zweitägigen Trip nach Mekong Delta an - einer von Wasser dominierten Region. Das Leben findet hier größtenteils auf dem Wasser statt, so kann man neben Wohnschiffen auch auf dem Wasser schwimmende Märkte besuchen. Ein anderes zweitägiges Ausflugsziel ist der Fischerort Mui Ne mit seinen schönen Sandstränden, einem Fluss mit einem Canyon und dem 509 m hohen Berg Ta Cu, der bestiegen werden kann. Die Beschreibung der Ausflüge findest Du im Info PDF.

Die Unterbringung erfolgt in einem modernen Volontärhaus, wo die Volontäre großzügige Mehrbettzimmer (max. vier Personen, gleichgeschlechtlich) beziehen. Zu den Annehmlichkeiten zählen ein großer Wohnraum mit einem Wasserspender (destilliertes Wasser), einem Wasserkocher, einem Kühlschrank mit Gefrierfach, Internet, Fernsehen und einer Bibliothek. Die Verpflegung ist während des gesamten Programms im Preis enthalten. Ausnahme sind der Ankunftstag, wo die Verpflegung extra kostet und zusätzlich gebuchte Exkursionen, bei welchen lediglich das Frühstück angeboten wird.

Preise und Leistungen

Auf einen Blick

  • Alter: Ab 17 Jahren
  • Beginn: Jeden zweiten und vierten Montag im Monat
  • Dauer: 2 Wochen bis 3 Monate
  • Voraussetzungen: Lebenslauf und Motivationsschreiben auf Englisch, Kranken- und Haftpflichtversicherung, Reisepass
  • Visum: Kostenpflichtiges Visum
  • Einsatzort: In der Region von Ho Chi Minh Stadt (Saigon)
  • Arbeitsbereiche: Kinderbetreuung
  • Arbeitszeit: Montag bis Freitag
  • Unterbringung: Volontärhaus
  • Bewerbungsfrist: Ca. 4 Wochen vor Programmbeginn


Preise 2019

2 Wochen: 950 €   3 Wochen: 1100 €   4 Wochen: 1.270 €  Jede weitere Woche: 160 €

Reiseoption: 255 €

Die hier genannten Preise ersetzen die Preise in unserer Broschüre.

Leistungen

  • Ausführliche Beratung durch travelbee
  • Programmkoordination vor Abreise
  • Umfangreiches Informations- und Servicepaket 
  • Teilnahmebescheinigung für Kindergeldantragsstelle
  • Anleitung zur Beantragung des Visums
  • Hilfe bei der Flugsuche
  • Information und Hilfe beim Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vor Ort: Ansprechpartner, Service-Emailadresse und 24-Stunden-Notrufnummer
  • Arbeitsstelle als Volontär
  • Empfang und Transfer vom und zum Flughafen
  • Orientierungsworkshop
  • Unterbringung im Volontärhaus in Mehrbettzimmern
  • Vollpension (ausgenommen Ankunftstag & Ausflüge)
  • Tägliches Hin- und Zurückbringen zum bzw. vom Projekt
  • Teilnahmezertifikat nach dem Aufenthalt