Freiwilligenarbeit Peru

Informationen

Peru ist ein landschaftlich sehr diverses Land. Etwa 60 % der Landesfläche sind von Regenwald bedeckt,
 28 % fallen in den Bereich der Anden und auch die Küstengebiete nehmen einen nicht unerheblichen Teil des Landes ein. In der Hauptstadt Lima leben rund ein Viertel der Landesbevölkerung, das sind über 8 Millionen Menschen. Europäische Migration spielt zwar in der Geschichte Perus eine wichtige Rolle, dennoch leben nach wie vor sehr viele Ureinwohner im Land deren einzigartige Kultur Du bei einem Aufenthalt in Peru kennenlernen können.

Möchtest Du Freiwilligenarbeit kombinieren? Schau Dir auch unsere Kombiprogramme an. Alle unsere Programme sind kombinierbar, auch ein Praktikum mit Freiwilligenarbeit. Mehr Informationen findest Du hier.

Die Volontäre werden auf einer Farm in der Nähe der Stadt Chiclayo bei einem peruanisch-schweizerischen Ehepaar arbeiten. An der Nordküste von Peru betreiben das Paar eine Farm mit Pferden, Kühen, Hühnern und Enten. Für Touristen werden Reittouren auf den typischen peruanischen Pasopferden zu Pyramiden aus der Inkazeit angeboten, um die Farm erhalten zu können. Zudem helfen sie Pferden, Straßenhunden und Katzen in Not. Sie beherbergen die ausgesetzten Tiere, sterilisieren sie, heilen sie und suchen für sie ein neues Zuhause. Die Farm liegt 5 Gehminuten von einem Dorf und eine Stunde Busfahrt von der Stadt Chiclayo entfernt. Volontären wird die Möglichkeit geboten, das Land Peru, seine Einwohner und seine Kultur kennenzulernen. Gleichzeitig können Sie bei einem Aufenthalt in Peru dem hektischen Leben entfliehen und mit Tieren zusammen arbeiten. Sie erhalten einen einzigartigen Blickwinkel auf das peruanische Leben und seine Tradition in der ländlichen Idylle. Im Rahmen Ihres Aufenthalts kümmern Sie sich um die Pflege und das Training der Pferde, Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Sie organisieren, planen und begleiten die Reittouren mit den Gäste zu den archäologischen Stätten und Tempeln der Vor- und Inkazeit und betreuen die Gäste. Falls Du kein Interesse an der Arbeit mit Pferden haben, gibt es viele andere Einsatzmöglichkeiten, Hilfe wird immer gebraucht. 

Alle sind willkommen! Ob mit oder ohne Spanischkenntnisse, die Familie möchte dich kennenlernen. Den Touristen werden Reittouren auf den peruanischen Pasopferden zu Pyramiden aus der Inkazeit angeboten. Das Einkommen aus den Touren hilft, die Farm zu erhalten. Eine Hauptaufgabe der Farm ist es Pferden in Not zu helfen sowie Straßenhunde- und katzen aufzunehmen und ein neues Zuhause für sie zu suchen.

Ein Aufenthalt in Peru ist ab zwei Wochen bis zu einem halben Jahr möglich. Die Aufenthaltsgenehmigung erfolgt durch ein Touristenvisum. Du möchtest gerne ein ganzes Jahr ins Ausland? Dann schau Dir auch unsere Kombiprogramme an, beispielsweise das Südamerikaprogramm.

Die Unterbringung erfolgt in Einzel- oder Doppelzimmern je nach Wunsch. Es gibt außerdem ein Bungalow auf dem Gebiet der Farm mit einem Zimmer mit Stockbett. Beide Zimmer haben ein eigenes Bad und eine Dusche mit warmem Wasser. Die Verpflegung ist inklusive und bei Ankunft werden die Volontäre von der Familie am Flughafen oder Busterminal abgeholt.

Preise und Leistungen

Auf einen Blick

  • Alter: Ab 17 Jahren oder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, auch als Familie möglich
  • Beginn: immer möglich
  • Dauer: 2 Wochen bis 6 Monate
  • Voraussetzungen: Kranken- und Haftpflichtversicherung, Reisepass
  • Visum: Kostenpflichtiges Visum
  • Einsatzort: Chiclayo
  • Arbeitsbereiche: Farmarbeit, Arbeit mit Pferden
  • Arbeitszeit: Nach Bedarf
  • Unterbringung: Ranchhaus
  • Bewerbungsfrist: Ca. 4 Wochen vor Programmbeginn


Preise 2019/20
2 Wochen: 450 €
3 Wochen: 600 €
jede weitere Woche: 150 €

Die hier genannten Preise ersetzen die Preise in unserer Broschüre.

Leistungen

  • Ausführliche Beratung durch travelbee
  • Programmkoordination vor Abreise
  • Umfangreiches Informations- und Servicepaket
  • travelbee Teilnahmebescheinigung für Kindergeldantragsstelle
  • Anleitung zur Beantragung des Visums
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • Information und Hilfe beim Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vor Ort: Ansprechpartner, Service-Emailadresse und 24-Stunden-Notrufnummer
  • Arbeitsstelle als Volontär
  • Empfang und Transfer vom und zum Flughafen
  • Vollpension (ausgenommen am Ankunftstag)
  • travelbee Teilnahmezertifikat nach dem Aufenthalt