Schüleraustausch Niederlande - Dein Traum vom holländischen Auslandsjahr

Die Niederlande - verbringe ein Auslandsjahr bei unseren Nachbarn

Schüleraustausch Niederlande erfreut sich immer größerer Beliebtheit und bietet alles,w as es für einen gelungenen Austausch benötigt.

Das Wichtigste zum Austausch in den Niederlanden auf einen Blick:

  • Zwischen 15 und 18 Jahren möglich
  • Hin- und Rückflüge bzw. -züge (auch Zubringer) im Preis inbegriffen
  • inklusive Einführungstag (Workshop & Sightseeing)
  • Einzelzimmergarantie bei der Gastfamilie 
  • Flexible Zeiträume: Schuljahr, Schulhalbjahr und Kurzprogramme möglich
  • Aufenthalt während der niederländischen Ferienzeit inklusive
  • Tolle Ausflüge und Kurztrips innerhalb der Niederlande

Schüleraustausch Niederlande - unsere Programme

Holland - die schönste Stadt der Welt!

Schüleraustausch in Holland, besser gesagt in den Niederlanden, erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder: Das Land bietet neben der tollen Lage am Meer auch süße Städte mit traumhafter Architektur, schönen Boutiquen, Einrichtungsgeschäften und Wochenmärkten. Man wird schnell merken, dass Mode und Design den Niederländern sehr am Herzen liegen.

Die teilweise sehr alten Häuser stehen an belebten Straßen in farbenfrohen Anstrichen, verziert mit Stuckelementen und mit prachtvollen Blumenbepflanzungen. In vielen Städten stehen noch alte Windmühlen aus dem 19. Jahrhundert und je nach Lage säumen malerische Kanäle und Grachten das Stadtbild. In diesem Ambiente verbringen die Holländer gerne Zeit draußen oder zur kühleren Jahreszeit in einem der zahlreichen gemütlichen Cafés und Restaurants.

Das kleine Land mit rund 17 Millionen Einwohnern grenzt an die schöne Nordsee, Deutschland und Belgien. Dadurch, dass das Land sehr flach ist wird Holland auch liebevoll "pannenkoek", also Pfannkuchen genannt.

Aus diesem Grund hat sich auch das Fahrrad als Fortbewegungsmittel durchgesetzt. Kaum ein Land investiert so viel in ein gutes Fahrrad Wegenetz wie die Niederlande und es gibt hier sogar mehr Fahrräder als Menschen. Du kannst also davon ausgehen, dass Du beim Schüleraustausch nach Holland meistens mit dem Fahrrad zur Schule oder zu Freunden fahren wirst. Oder auch zum Strand!

Neben Tulpenfeldern, Käse und Windmühlen gibt es also noch sehr viel mehr zu entdecken. Schüleraustausch Niederlande bietet die ideale Möglichkeit hierzu. 

Die Niederländer: Kultur und Lebensweisen

Die Niederländer sind ein sehr offenes und freundliches Volk und zeigen dies im täglichen Miteinander. So spricht beispielsweise fast jeder Niederländer mindestens eine Fremdsprache - meist Englisch, dicht gefolgt von Deutsch. Dies liegt unter anderem an der Schulbildung, wo sprachliche Schwerpunkte gelegt werden, aber auch daran, dass viele Touristen Englisch oder Deutsch sprechen. Auch an den Universitäten wird teilweise auf Englisch gelehrt und Kinofilme werden in Originalfassung gezeigt.

Die liberale Einstellung zeigt sich auf vielfältige Art: So waren die Niederlande das erste Land weltweit, welches 2001 die gleichgeschlechtliche Ehe erlaubte. Auch die Monarchie zeigt sich offen: die Thronfolge - und somit auch das Staatsoberhaupt - richtet sich nach dem Erstgeborenen, unabhängig vom Geschlecht. Die Menschen sind sehr stolz auf ihr Land sind und fühlen sich der Königsfamilie verbunden. So wirst Du an vielen Häusern die niederländische Flagge sehen oder orange Deko, die Farbe der Königsfamilie. Jedes Jahr wird am 27. April im ganzen Land ausgelassen mit Paraden, Festen und Konzerten der Geburtstag des Königs gefeiert, der sogenannte Koningsdag. An diesem Tag sind die Städte geschmückt und jeder kleidet sich orange.

In den Niederlanden gilt Fußball als Nationalsport. Viele spielen selber aktiv Fußball und das ganze Land verfolgt mitfiebernd die Spiele der geliebten "Oranje" (auch wenn sie noch nie Weltmeister waren!). In den Niederlanden fährt man außerdem liebend gerne Rad, nicht nur aus Hobby sondern vor allem da es das Fortbewegungsmittel Nummer eins ist. Im Sommer zieht es viele an das Meer mit den schönen, weitläufigen Dünenstränden und dem Wattenmeer. Es wird geschwommen, gesegelt, gekitet und jeder erdenklichen Ballsportart nachgegangen. Im Winter laden die zugefrorene Grachten, welche in sehr viele Städten in den Niederlanden verbreitet sind, zum Schlittschuhlaufen ein - gerne auch um die Wette! Für jene, die gerne Draußen sind ist ein Auslandsjahr in den Niederlanden absolut zu empfehlen!

Teenager in den Niederlanden haben ähnliche Interessen wie hierzulande: Freunde treffen, Kino, gemeinsam kochen, Sport und shoppen. Hobbies, Musik und Sport werden wie in Deutschland durch lokale Vereine angeboten. Die Angebote kannst Du beim Schüleraustausch Niederlande wahrnehmen um Freunde kennenzulernen.

Kulinarische Niederlande und Alltag

Schon gewusst? Die Menschen in Holland zählen zu den größten der Welt, auch wenn das Land ein sehr kleines ist. Die Männer sind mit durchschnittlich 182 cm die größten, Frauen mit etwa 170 cm die zweitgrößten. Als Grund vermutet man, dass es an der gesunden Lebensweise und Ernährung der Niederländer liegt.

Den meisten kommt bei Holland wohl die bekanntesten Exportschlager in den Sinn: Käse - allen voran der gute Gouda. Aber auch süße Schokostreusel fürs Frühstücksbrot ("Hagelslag"), Minipfannkuchen ("Poffertjes"), cremiger Sahnepudding ("Vla") oder duftende Karamellwaffeln ("Stroopwafels") sind typisch holländisch. Wer es herzhafter mag wird sich in den Niederlanden an deftigen "Frikandeln" (ein Mix aus Bratwurst und Frikadelle), frittierten Fleischbällchen ("Bitterballen") und auch Pommes mit Mayo erfreuen. Zugegeben - das klingt bis jetzt nicht wirklich gesund. Aber tatsächlich sind dies vor allem "Touristenattraktionen". Genau wie man hierzulande nicht täglich Sauerkraut, Haxe und Lebkuchen isst.

Kulinarisch findet man verschiedene Einflüsse und Restaurants jeder Cou­leur. Im Alltag isst man wie hier auch Pasta, Gemüse, Obst, Salate, dazu Fleisch und vor allem Fisch und Meeresfrüchte. Das liegt ganz einfach an der Lage - das Meer ist hier nie fern! In den Niederlanden ist die Hauptmahlzeit des Tages meist das Abendessen, welches gegen 18 Uhr gemeinsam eingenommen wird. Hier trifft sich die Familie, um sich über den Tag auszutauschen und Zeit zusammen zu verbringen.

Da die Niederländer als sehr liberal, offen und gesellig gelten, kommt man hier leicht in Kontakt. Die gastfreundlichen Holländer laden einen gerne ein, um die eigene Kultur näher zu bringen. Kinder und Erwachsene pflegen eine offene Atmosphäre und Jugendlichen werden früh zur Selbstständigkeit erzogen. Das bedeutet aber auch, dass man Verantwortung übernehmen muss. Ein Schüleraustausch Niederlande wird einen somit eigenständiger und erwachsener werden lassen.

Schule in Holland: Ein exzellentes Bildungssystem

Beim Holland Austausch profitierst Du von einem sehr modernen und guten Bildungssystem, welches sich sowohl in den Schulen als auch an den Universitäten bemerkbar macht. In den Niederlanden gibt es etwa 700 High Schools, die durch das niederländische Schulsystem in drei verschiedene Schullevel unterteilt werden: VMBO, HAVO und VWO. Als Austauschschüler wirst du meistens eines der höheren Levels, HAVO oder VWO, besuchen. Wenn Dein Holländisch zu Beginn des Austauschs noch nicht gut genug ist, ist dies nicht schlimm - die Niederländer sprechen fast alle Englisch und Deutsch und werden hier Rücksicht nehmen.

Die Niederlande sind in drei Regionen (North, Centre und South) unterteilt, sodass die Schulen zu unterschiedlichen Terminen in die Sommerferien starten. Die Schule beginnt je nach Region entweder Mitte oder Ende August. Meist startet die Schule morgens um 8:30 Uhr und geht bis etwa 15:00 Uhr. Viele fahren mit dem Fahrrad zur Schule, denn das "Fiets" ist ein beliebtes Fortbewegungsmittel und Schulbusse sind in den Niederlanden nicht weit verbreitet.

Pflichtfächer in der Schule sind meistens Niederländisch, Englisch sowie eine Fremdsprache wie Deutsch oder Französisch. Desweiteren natur- und sozialwissenschaftliche Fächer wie Biologie oder Mathe, ein künstlerisches Fach sowie Sport. An manchen Schulen wird auch Spanisch, Latein, Griechisch oder Italienisch unterrichtet. Die weiteren Fächer hängen davon ab, welches Schulprofil Du wählst. Das niederländische Schulsystem bietet Schülern ab der Sekundarstufe die Möglichkeit zwischen vier Profilen bzw. Schwerpunkten zu wählen: Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur und Gesellschaft, Natur und Gesundheit oder Natur und Technologie. Es wird nach einer Notenskala von zehn bis eins, wovon zehn die beste Leistung und eins die schlechteste Note darstellt, bewertet.

Nach der Schule hat man nachmittags meistens noch viel Zeit, um etwas mit seinen neuen Freunden oder der Gastfamilie zu unternehmen. Neben Feiertagen gibt es in den Niederlanden selbstverständlich auch Schulferien, die unseren sehr ähneln: sechs Wochen Sommer-, eine Woche Herbst-, eine Woche Frühling-, eine Woche Karneval- (Februar/März) und zwei Wochen Weihnachtsferien.

Die Niederlande entdecken: Trips und Ausflüge

Bei Deinem Schüleraustausch in den Niederlanden sind ein Einführungstag und zwei Ausflüge bereits im Preis inkludiert. Der Einführungstag findet im Büro unserer Partnerorganisation in Rosmalen, einer kleinen süßen Stadt im Süden von Holland, statt. Es wird neben dem allgemeinen Kennenlernen auch Sightseeing auf dem Programm stehen. Der Einführungstag findet jeweils im Februar und September, also ein paar Tage nach Deiner Ankunft, statt und bietet die Möglichkeit, direkt weitere Austauschschüler kennenzulernen.

Auch während des Jahres gibt es Ausflüge innerhalb der Niederlande. Im Herbst geht es für einen Tag in die Hauptstadt von Holland, ins wunderschöne Amsterdam! Diese Stadt ist wirklich sehenswert: unzählige Boote fahren durch die Kanäle welche das Stadtbild prägen, uralte und traumhaft schöne Häuser säumen die Straßen und laden zum Spazieren gehen ein. Sehenswert sind auch die Museen und natürlich das Anne Frank Haus. Im Frühling gibt es einen Ausflug in den Freizeitpark Efteling. Während der Ausflüge wirst Du natürlich durch die Mitarbeiter von unserer holländischen Partnerorganisation betreut. Da es in den Niederlanden ein gut ausgebautes Netz von öffentlicher Verkehrsmittel gibt, sind unterschiedlichen Regionen und Orte immer schnell erreichbar.

Besonderheiten bei einem Schüleraustausch in den Niederlanden

Für einen Schüleraustausch nach Holland solltest Du bei Ankunft zwischen 15 und 18 Jahre alt sein. Für die Dauer des Aufenthaltes hast Du die Möglichkeit zwischen zwei oder drei Monaten, einem Schulhalbjahr oder einem Schuljahr. Platziert werden unsere Schüler überall in den Niederlanden. Du kannst den Wunsch äußern in einen bestimmten Teil der Niederlande platziert zu werden, sodass die Kollegen der Partnerorganisation in Holland auch dort nach einer Gastfamilie und Schule suchen.

Sprachkenntnisse werden vor dem Austausch in die Niederlande nicht vorausgesetzt, wir empfehlen Dir aber vor dem Austausch möglichst ein Basis-Vokabular anzueignen, um einen guten Start zu haben. Da fast alle in den Niederlanden Englisch oder sogar Deutsch sprechen, wirst Du auch zu Beginn keinerlei Probleme mit der Verständigung haben. In die Landessprache wirst Du Dich dann schnell hineinhören und diese lernen - sie selbst ist ein Mix aus Deutsch und Englisch, etwas dem Plattdeutsch ähnlich. Das Büro vor Ort empfiehlt Dir bei Bedarf gerne einen Sprachkurs, damit Dir das Erlernen der Sprache etwas leichter fällt. Wohnen wirst Du in einer typisch holländischen Gastfamilie und dort zur nächstgelegenen öffentlichen Schule gehen. So wirst Du bestmöglich die niederländische Kultur, die Menschen und die Sprache kennenlernen.

Funfacts und Gründe für einen Schüleraustausch in den Niederlanden

Ist ein Auslandsjahr in den Niederlanden das richtige für Dich? Wenn Du jetzt noch überlegst, werden Dich die folgenden Argumente definitiv überzeugen! 

  • Ein Auslandsaufenthalt in Holland hat einen großen Vorteil gegenüber den meisten Schüleraustausch Ländern: Wenn Du wieder zurück bis, sind Deine neu gewonnene Familie und Freunde immer schnell zu erreichen, denn Holland ist so nah!
  • Exzellente Universitäten mit bestem Ruf finden sich in den gesamten Niederlanden - das Studentenleben kann sich ebenfalls sehen lassen! Wer als Deutscher bereits Niederländisch kann wird nicht nur akademisch sondern auch im Sozialleben glänzen. Man wird so viel eher mit Einheimischen zu tun haben
  • Das Land ist klein und man kommt schnell überall hin. Das heißt: Tolle Städte, Orte und auch Strände sind schnell zu erreichen
  • Wer hier einen Austausch macht, entflieht dem Mainstream
  • Holländer haben den charmantesten Akzent wenn sie Deutsch sprechen. Und andersherum: Wer Holländisch spricht, beherrscht eine sehr seltene Sprache! (Du könntest einer davon sein)
  • Ein sehr sicheres Land – dies wird in heutigen Zeiten immer wichtiger